Heiraten beim Bundespräsidenten

Aktualisiert: 1. Okt 2019

Standesamtliche Hochzeit in Bonn



Ihr Lieben!! Wir sind völlig fertig, weil vollkommen ergriffen! Das Video ist zum Weinen schön! Tausend dank! Wir sind wirklich fertig, weil es soooo schön ist!

Die Stimmung in den beiden Wohnungen in Bonn ist prächtig. Wie so oft bei Getting Readys sind die Vorbereitungen der Männer und Frauen recht ähnlich und doch ganz verschieden: Weizen, Weißwürste, Gel und Fliegen bei den Männern, Sekt, Nagellack und die Frage nach dem passenden Schmuck sind die Top-Themen bei den Frauen.

Was bei beiden gleich ist: Die unterschwellige Aufregung und der Blick zur Uhr. Und dann ist es auch schon so weit, es geht los zum Bundespräsidenten. In dessen Regierungssitz in Bonn, der Villa Hammerschmidt, befindet sich das Standesamt.

Der Vorteil, wenn im Hause des Bundespräsidenten geheiratet wird: Es ist echt schön. Förmlich und bürokratisch ist so eine Eheschließung schließlich eh. Da können es ruhig ein paar Kronleuchter sein, statt Neonröhren in einem Klischee-Innenstadt-Standesamt.

Der Nachteil: Keine Klimaanlage (auch nicht bei gefühlten 35°C) und ein recht straffer Zeitplan. Aber als geübte Hochzeitsfotografen lassen wir uns von den Wachleuten nicht stressen und kosten unsere fünf Minuten vor und hinter dem Gebäude voll aus, bevor das nächste Brautpaar von hinten drängelt.


Zu Fuß geht's am Rhein entlang in die Auen. Abgesehen von der ganzen Entenkacke auf der Wiese ist es eine wunderschöne Idee, dort den Sektempfang zu veranstalten. Es werden Reden geschwungen, der Brautstrauß geworfen und wir nutzen die Gelegenheit, Gäste- und Brautpaarfotos zu erstellen. Es ist ein unbeschwertes, lockeres Beisammensein und alle haben eine Menge Spaß.



Gegen Abend geht es weiter zum "Spanier", der wie der Name schon sagt spanische Spezialitäten zaubert. Das Restaurant ist sehr klein, sehr voll und es ist sehr heiß. Macht aber nichts, Bonn war zwar mal Hauptstadt, trotzdem ist zumindest auf dieser Straße kaum etwas los, sodass die Party kurzerhand nach draußen verlagert wird.

So endet ein wundervoller Tag.


PS: Nun ja, um ehrlich zu sein, hat er für uns nicht ganz so friedlich geendet. Im Hotel angekommen hat meine Zimmerkarte nicht mehr funktioniert und kein einziger Hotelangestellter war in der Lage, mein Zimmer zu öffnen. Zum Glück ist das Hotel nicht ausgebucht und ich kann wenigstens in einem anderen Zimmer schlafen. Wer braucht schon seinen Koffer... Um drei liege ich dann also auch im Bett. Und jetzt ratet mal, wann das nette Hotelpersonal beschließt, das Zimmer mit überaus lauten Geräten zu öffnen? Richtig, um kurz nach sechs. Danke auch, wer braucht schon Schlaf...


Tausend Dank für das Online-Album. Wir haben es bereits „geshared“ und alle sind einfach nur hin und weg, was für einzigartige Bilder entstanden sind 🙏 toller Tag! Tolle Menschen! Tolle Fotos!

Mail: info@schokoladenseite-fotografie.de        Telefon/Whatsapp: 0160 27 57 365

Rhein-Lahn-Kreis, Bonn, Koblenz, Mainz, Wiesbaden, Limburg, Rheingau, Taunus, Rheinhessen, Rhein-Main